Mitreden

Der Fachkongress zur Evaluation der familienpolitischen Leistungen in NRW hat den Anspruch, über eine reine Wissensvermittlung hinauszugehen. Unter anderem soll die Vernetzung von Familienberatung, Familienbildung, Familienpflege sowie Politik und Verwaltung angestoßen bzw. weiter ausgebaut werden. Damit die Akteur:innen gestärkt und im Rahmen eines dialogischen Prozesses eingebunden werden, ist der Fachkongress stark partizipativ ausgerichtet.

Ein Kernelement ist das Online-Beteiligungsforum „Mitreden“, zu dem sich alle Teilnehmer:innen des Fachkongresses hier registrieren und anmelden können (siehe unten). Damit soll ein Grundstein für einen längerfristigen Dialog zwischen Fachöffentlichkeit, Wissenschaft und Entscheidungsträger:innen aus den drei familienpolitischen Arbeitsfeldern gelegt werden, der dazu beitragen soll, die weitere Professionalisierung der Arbeitsfelder voranzutreiben.

Die „Mitreden“-Plattform bietet der Fachöffentlichkeit die Möglichkeit, Anregungen, Hinweise, Ideen, Fragen und Meinungsäußerungen zu den im Rahmen der Evaluation identifizierten zentralen Handlungsfeldern und Schlüsselthemen einzubringen, z. B. wie die Angebotsstrukturen mit Blick auf Herausforderungen durch sich abzeichnende gesellschaftliche Veränderungsprozesse wie Globalisierung, Digitalisierung, Migration, demografischen Wandel oder veränderten Arbeitswelten und Familienstrukturen zukunftsfest gestaltet werden können. Die Beiträge werden gebündelt unter anderem in die Zukunftswerkstätten, die vor Ort in der Lichtburg Essen stattfinden, rückgekoppelt. Sie fließen ferner in anonymisierter Form in die Ergebnisdokumentation des Fachkongresses ein, die im Nachgang der Tagung auf dieser Webseite veröffentlicht werden wird.

Wenn Sie schon ein Konto haben, loggen Sie sich bitte hier ein, um die Inhalte von „Mitreden“ ansehen und eigene Beiträge verfassen zu können:

Wenn Sie noch kein Konto mit Benutzername und Passwort haben können Sie sich hier registrieren: